Acquasanta Terme



Tito Livio, der lateinische Historiker, erzählt von den Pflegeeigenschaften der Schwefelwasser von Acquasanta Terme, und hebt ihre Einmaligkeit und Wirksamkeit auch in Bezug auf das Wasser der berühmteren Bäder von Toskana hervor; das Gebiet war reich an Grotten und die warme Dämpfe der Thermalquellen machte die Stadt bekannt schon damals. Erst am Ende des neunzehnten Jahrhunderts entsteht das Fremdenverkehrsgewerbe, das mit den Thermalbädern der Stadt direkt verbunden war. Das Dorf bietet aber auch interessante kulturelle Sehenswürdigkeiten an: nicht entfernt von der Ortschaft, können Sie ein wichtiges und faszinierendes historisches Monument sehen, das heißt Fortezza di Castel di Luco, eine Festung, die im 14. Jahrhundert aufgebaut war. Der originale Bau hat elliptischen Plan und liegt auf der Via Salaria, neben der mittelalterlichen Ortschaft Paggese. Die Festung, mit ihrem geschlossenen Mauerring und den Türmen der Verteidigung, befindet sich auf einem Felsblock und sieht noch immer massiv und fast uneinnehmbar aus.

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Wenn Sie ständig über Angebote, Neuigkeiten und Kuriositäten informiert werden möchten, abonnieren Sie den AssoturCupra.it-Newsletter

© 2021 Your Company. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper