Carassai



Etwa 15 Km vom Meer entfernt liegt Carassai; diese Ortschaft wurde im Mittelalter „Castrum Guardiae“ genannt, aber das Volk nannte sie „Carrascale“ oder „Carnassale“. Zur Zeit kann man zwei Teile der Stadt erkennen: das feudale alte Schloss („Castello Vecchio“) und das mittelalterliche neue Schloss („Castello Nuovo“). Bei dem Castello Nuovo befinden sich die Überreste der wehrhaften Gemäuer (14.-15. Jahrhunderte), die so genannte „Camminamenti militari“.Bei dem Castello Vecchio können Sie die Fassade des Palastes sehen, in dem Boffo da Massa, Herr von Carassai, von 1381 bis 1387 wohnte. Dann treffen Sie die Kirche San Lorenzo (1196) und die Kirche Santa Maria del Buon Gesù (15. Jahrhundert): innerhalb dieser Kirche können Sie ein Gemälde von Pagani von Monterubbiano (1490-1568) sehen. Einige Kilometer vom Zentrum entfernt, finden Sie das berühmte mittelalterliche Schloss Rocca Monte Varmine, das aus dem 14. Jahrhundert stammt und Überreste aus dem 10. Jahrhundert erhält. Letztes Jahrhundert wurde hier auch die „Bombardella Manesca“ (1341) gefunden, das heißt die erste handliche Feuerwaffe der Geschichte.

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Wenn Sie ständig über Angebote, Neuigkeiten und Kuriositäten informiert werden möchten, abonnieren Sie den AssoturCupra.it-Newsletter

© 2021 Your Company. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper